Natur pur

Vorletzte Woche habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt, eine Nacht unter freiem Himmel im Pfarrgarten zu verbringen. Matthias – der Gitarrist und Sänger unserer  Band brachte mich auf die Idee, er hat das nämlich schon öfter gemacht und für schön befunden.

Den Gedanken habe im Trubel der folgenden Tage  (zum ersten Mal Gruppensupervision, Familienbesuch und der restliche normale Wahnsinn im Dienst) aus den Augen verloren. Nun war es  übers letzte Wochenende auch hier unglaublich heiß und das alte Pfarrhaus hat sich backofenmäßig aufgeheizt, vor allem und ausgerechnet das Schlafzimmer. Das wäre schon ein Argument gewesen, die Flucht nach draußen anzutreten. Platz wäre in Hülle und Fülle vorhanden, Schlafsack auch. Aber ich mag kein Krabbel – und Fliegzüügs.

Als ich Sonntagabend mit meiner Mutter spazieren ging, flog minutenlang eine Fliege erst von rechts nach links, und dann wieder von links nach rechts über meinen Kopf. Sie flog dabei schon fast rhythmisch ihre Bögen, mit etwas gutem Willen hätte man einen Takt aus dem Brummgeräusch hören können, aber den guten Willen hatte ich nicht. Ich mag eben kein Fliegzeugs, schon gar keins in meinen Haaren. Dazu kamen dann noch kleinere und größere Mückenschwärme im Park und so kehrten wir bald leicht gehetzt wieder zurück  ins Haus. Auf die Idee kamen neben uns auch diverse andere Individuen. An diesem Wochenende waren wir eigentlich zu zweit im Pfarrhaus, aber insgesamt waren wir gefühlte hundert. Das Pfarrhaus wurde in der Hitze zur Arche für große und kleine Krabbelviecher – aber wer hat die eingeladen? Und (ja, ich weiß, der Song nervt seit es ihn gibt) wann kommt die Flut? Unter dem Schlafzimmerfenster hat sich ein Bienenvolk an einem Fachwerkbalken breit gemacht, Fliegen schwirrten unter den Decken und eine ganze Familie Opa Langbeins hat sich über die Wohnung verteilt. Die Kreuzspinne vor dem Esszimmer-Fenster ist  auch umgezogen und zwar in mein Bad und hat dort ihre chill-Area ausgerechnet in der Ecke über der Dusche gesponnen. Mein persönlicher Thriller ohne Duschvorhang:  unter der Dusche stehen (mit Rücken zur Spinne)  und immer die bange Frage: seilt sie sich ab? Seilt sie sich ab? Ich entdecke hier außerdem auch ganz neue Lebensformen, längliche dunkle Käfer, die sich gerne tot stellen. Ein Exemplar hatte es sich in der Ecke links vom Kleiderschrank gemütlich gemacht (regungslos). Morgens um halb acht klingelte der Wecker und wie immer wollte ich noch ein bisschen schlummern, noch 5 Minuten, nochmal 5 Minuten und dann gaaanz langsam Richtung Küche. Ich bin echt kein Morgenmensch, grumpy cat ist nichts gegen meinen Gesichtsausdruck vor dem Frühstück (schade für die Leute, die sich so früh im Pfarrhaus aufhalten und mich beim Zeitung-holen sehen). Der neu entdeckte gemeine Pfarrhauskäfer links vom Schrank hat sich beim Anblick meiner müden Morgenvisage wohl so erschrocken, dass er spontan in den Frontal-Angriff überging – fliegend (!), mit einem erstaunlich großen Flügelradius und bedrohlich brummend.

So schnell war ich lange nicht aus dem Bett raus. Grumpy war nach dem Aufwachen dann gar kein Ausdruck mehr (vor dem ersten Kaffee – was denkt das Viech sich eigentlich?). Vermutlich hätte ich draußen komplett ungestört geschlafen, schließlich scheint sich ja die gesamte Fauna im Pfarrhaus versammelt zu haben.

Nachtrag 1: die Neubesiedelung des Pfarrgartens (ohne Tauben-Test und Ölzweig, war ja auch keine Flut) nahm Montag Abend ihren Anfang mit der Kreuzspinne aus dem Bad und ihrem Nachbarn aus der Badewanne – dem Riesen-Opa-Langbein.

Nachtrag 2: zu meinem großen Entzücken habe ich festgestellt, dass es hier Glühwürmchen gibt, also, mindestens eins. Es gibt tolle Flug-Viecher. Das Glühwürmchen hätte ich sogar ins Pfarrhaus eingeladen – aber es schwebte irgendwo anders hin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s